Direkt zum Inhalt
Steven L Anderson aus Irland verwiesen // © facebook.com/pastorstevenanderson
Rubrik

Pastor Steven Anderson Irland verbietet Einreise

ae - 14.05.2019 - 07:00 Uhr

Steven L. Anderson hat Ende 2005 die fundamentalistische unabhängige Baptistenkirche `Faithful Word Baptist Church` in Tempe, Arizona gegründet. Sie beschreibt sich selbst als "eine altmodische, unabhängige, fundamentalistische, nur in der King James-Bibel lebende Baptistengemeinde“.

Da wundert es einen nicht, dass der Gründer als menschenverachtend homophob bekannt ist, der sogar den Holocaust leugnet. Mittlerweile hat Anderson in 31 Staaten Einreiseverbot, wie das Onlinemagazin GayStarNews berichtet. Nun ist Irland als Nummer 32 dazu gekommen.

Der irische Justizminister Charlie Flanagan erklärte dazu: "Ich habe den Ausschlussbeschluss im Interesse der öffentlichen Ordnung im Rahmen meiner Exekutivbefugnisse unterzeichnet.“ Über 14.000 Menschen haben eine Onlinepetition unterschrieben, die eine Einreise Andersons nach Irland verhindern wollten.

Auch Interessant

Für Sexarbeiter_innen

Deutsche AIDS-Hilfe im Appell

Die Deutsche AIDS-Hilfe hat sich mit einem Appell am Internationalen Hurentag, dem 02. Juni, an Verantwortliche aus Bund und Ländern gerichtet.
Ab Juni in Hamburg

Sonderausstellung von Olivia Jones

Die Queen of Drag, Olivia Jones, eröffnet am 10. Juni 2020 eine Sonderausstellung im Auswanderermuseum in Hamburg Ballin-Stadt als Schirmherrin.
„Make America Great Again“

Trump verkauft Pride-Shirts

Donald Trump lässt keine Gelegenheit aus, um die Rechte der LGBTI*-Community zu beschneiden. Dennoch verkauft er „Pride“-Shirts und will an ihr Geld.
Kneipen-Öffnung nicht genug

Barbesitzer fordern Rettungskonzept

Ab heute dürfen Bars und Kneipen wieder öffnen – ohne weitere Maßnahmen könnten mit den aktuellen Auflagen trotzdem viele Etablissements pleite gehen.
Aktion gegen Rassismus

Grindr ohne rassistischen Filter

„Wir werden nicht schweigen“, verkündete die schwule Dating-App Grindr. Man stelle sich solidarisch auf die Seite der #BlackLivesMatter-Bewegung.
Sichtbarkeit im Straßenverkehr

Queere Ampelpärchen in Hannover

Seit dem Pfingst-Wochenende gibt es mehr Liebe auf Hannovers Straßen: Homo- und heterosexuelle Ampelpärchen stehen hier für Vielfalt und Offenheit.
Unbequem bis zum Ende

Larry Kramer starb mit 84 Jahren

Autor und Aktivist Larry Kramer war einer der ersten, die die Aids-Krise ernst nahmen und sich engagierten. Jetzt verstarb er im Alter von 84 Jahren.
Inter* und Wettbewerbssport

Inklusion im Berliner Fußball

In vielen Mannschaftssportarten sind inter- und transgeschlechtliche Personen nicht willkommen – ganz anders im Berliner Fußball.
Studie über Akzeptanz

Repräsentation stärkt Toleranz

LGBTI*-Personen in Werbe-Einblendungen, Fernsehserien und Filmen führen zu mehr Akzeptanz – das belegt nun eine neue Umfrage von GLAAD und P & G.