Direkt zum Inhalt
schwanz&ehrlich Tour verschoben
Rubrik

Corona-Pandemie schwanz&ehrlich Tour verschoben

km - 13.03.2020 - 12:45 Uhr

Corona ist weiter auf dem Vormarsch und sorgt nun auch für die Verschiebung der Termine von den Jungs vom Podcast schwanz&ehrlich. 

Dieses Wochenende sollte es mit ihrem Live-Podcast in Hamburg im Uebel & Gefährlich und in Berlin im Columbia Theater losgehen. Der Abschluss wäre Anfang nächster Woche im Gloria Theater im Köln geplant gewesen. Doch die Drei haben nun verkündet, dass sie ihre Tour „Alles Liebe. Auch privat.“ verschieben werden:

„Ihr Lieben, wir haben bis in die Nacht mit unserem Veranstalter gesprochen und die Lage beobachtet. Soeben haben wir alle gemeinsam entschieden, dass die Shows nicht stattfinden werden. Zum aktuellen Zeitpunkt können wir noch keine neuen Termine nennen, jedoch eines ist sicher: eure Tickets bleiben gültig! Wir alle müssen unseren Beitrag zur Bewältigung dieser Krise leisten. Dies wollen wir damit tun und eine mögliche Ausbreitungsherde vermeiden. Bitte habt etwas Verständnis bis wir die neuen Termine und weitere Infos haben. Euer flotter Dreier!“

SCHWULISSIMO hält Euch weiter auf dem Laufenden.

Auch Interessant

Überraschender Wahl-Erfolg

Trans-Bürgermeisterin in Frankreich

Die 55-jährige Trans-Frau Maria Cau wurde am vergangenen Wochenende zur Bürgermeisterin des Städtchens Tilloy-lez-Marchiennes gewählt.
LGBTI*-Sichtbarkeit in Polen

Online-Paraden statt Corona-Frust

Das Verbot von Großveranstaltungen ist ein herber Schlag für die polnische LGBTI*-Community. Um sichtbar zu bleiben, marschiert man dort nun online.
Beim Arbeitgeber geoutet

Hessisches Gericht verhängt Strafen

Ein Hessisches Gericht entschied: Auch wenn man sich im privaten Umfeld offen gibt, ist ein verletzte ein Zwangsouting die Privat- und Intimsphäre.
Digitaler Covi-Pass

Grindr bald mit neuen Features?

Mit dem digitalen Gesundheitspass sollen Grindr-Nutzer den Covid-Status ihres potenziellen Partners einsehen und sich so besser schützen können.
US-Botschaft in Berlin

Grenell will zurücktreten

Richard Grenell ist seit zwei Jahren US-Botschafter in Deutschland. Der 53-Jährige steht loyal hinter Trump. Jetzt will er vom Amt zurücktreten.
Regenbogen-Nagellack

Sally Hansens Pride-Kollektion

Die amerikanische Beauty-Firma Sally Hansen bringt mit seiner neuen Nagellack-Kollektion XTREME WEAR eine Pride-Edition heraus.
Offener Brief an Maas

Grüne fordern Aktion gegen Orbán

Trotz der offen LGBTI*-feindlichen Gesetze Victor Orbáns gab es bisher keinerlei Konsequenzen für Ungarn – das kann so nicht sein, finden die Grünen.
Digitaler Gesundheitspass

Der Weg zurück zur Normalität?

Die Technologie zum digitalen Gesundheitspass von der Firma VST Enterprises soll die Menschen schützen, wenn die Corona-Maßnahmen gelockert werden.
Ungewöhnliches Pride-Outfit

Skittles zeigt sich farblos

Im Juni tauscht Skittles seine traditionelle Regenbogen-Verpackung gegen ein hellgraues Design und farblose Süßigkeiten, um den Pride-Monat zu feiern.