Direkt zum Inhalt
Immer mehr Veranstaltungsausfälle
Rubrik

Corona-Pandemie Immer mehr Veranstaltungsausfälle

km - 12.03.2020 - 16:00 Uhr

Auch wenn viele es nicht mehr hören können und wollen, bleibt Corona weiterhin ein großes Thema mit immenser Medienpräsenz.
Ob international die GLAAD oder national erste Fußballspiele und die Glow-Con- es kommt zur Vermeidung von Ansammlung vieler Menschen. Auch die Festival- und Pride Veranstalter zittern, da das Ausmaß und die Länge der Pandemie nicht einzuschätzen sind.

Und auch bei uns trudeln die ersten Absagen herein, so bedauert das Ajpnia:
„Liebe Gäste und Freunde des Ajpnia,

2020 feiert das Ajpnia seinen  20. Geburtstag. Leider steht dieses  Jahr unter keinem guten Stern.
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen der Corona-Pandemie haben wir uns entschlossen, den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts zu folgen und vorerst bis Ostern auf Veranstaltungen zu verzichten. Das Risiko einer Ansteckung für unsere Gäste und uns ist zu groß. Wir werden Euch über die sozialen Medien, unserer Homepage und den verfügbaren Magazinen auf dem Laufenden halten und freuen uns auf die Wiedereröffnung.“

SCHWULISSIMO versucht Euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden zu halten.

Allerdings könnt und müsst ihr auch Euren Beitrag leisten. Egal wie oft ihr es schon gehört habt, denkt daran Euch regelmäßig, für mindestens 20 Sekunden, die Hände mit Seife zu waschen. Versucht soziale Kontakte zu vermeiden und wenn es sich nicht vermeiden lässt, verzichtet auf Umarmung, Handschlag und Küsschen. Teilt Euer Fingerfood nicht und hustet und niest in Eure Ellenbeuge. Wenn ihr Freunde und Familie habt, die sich nicht an diese Regeln halten, überredet sie oder meidet sie konsequent.
Je besser und effizienter alle an einem Strang ziehen, desto unbeschadeter überstehen wir die weltweite Ausbreitung des Virus.

Auch Interessant

Überraschender Wahl-Erfolg

Trans-Bürgermeisterin in Frankreich

Die 55-jährige Trans-Frau Maria Cau wurde am vergangenen Wochenende zur Bürgermeisterin des Städtchens Tilloy-lez-Marchiennes gewählt.
LGBTI*-Sichtbarkeit in Polen

Online-Paraden statt Corona-Frust

Das Verbot von Großveranstaltungen ist ein herber Schlag für die polnische LGBTI*-Community. Um sichtbar zu bleiben, marschiert man dort nun online.
Beim Arbeitgeber geoutet

Hessisches Gericht verhängt Strafen

Ein Hessisches Gericht entschied: Auch wenn man sich im privaten Umfeld offen gibt, ist ein verletzte ein Zwangsouting die Privat- und Intimsphäre.
Digitaler Covi-Pass

Grindr bald mit neuen Features?

Mit dem digitalen Gesundheitspass sollen Grindr-Nutzer den Covid-Status ihres potenziellen Partners einsehen und sich so besser schützen können.
US-Botschaft in Berlin

Grenell will zurücktreten

Richard Grenell ist seit zwei Jahren US-Botschafter in Deutschland. Der 53-Jährige steht loyal hinter Trump. Jetzt will er vom Amt zurücktreten.
Regenbogen-Nagellack

Sally Hansens Pride-Kollektion

Die amerikanische Beauty-Firma Sally Hansen bringt mit seiner neuen Nagellack-Kollektion XTREME WEAR eine Pride-Edition heraus.
Offener Brief an Maas

Grüne fordern Aktion gegen Orbán

Trotz der offen LGBTI*-feindlichen Gesetze Victor Orbáns gab es bisher keinerlei Konsequenzen für Ungarn – das kann so nicht sein, finden die Grünen.
Digitaler Gesundheitspass

Der Weg zurück zur Normalität?

Die Technologie zum digitalen Gesundheitspass von der Firma VST Enterprises soll die Menschen schützen, wenn die Corona-Maßnahmen gelockert werden.
Ungewöhnliches Pride-Outfit

Skittles zeigt sich farblos

Im Juni tauscht Skittles seine traditionelle Regenbogen-Verpackung gegen ein hellgraues Design und farblose Süßigkeiten, um den Pride-Monat zu feiern.