Direkt zum Inhalt
Wiederholungstäter bedrohte Schwule mit einer Nadel // © schulzie
Rubrik

Auf freiem Fuß Wiederholungstäter bedrohte Schwule mit einer Nadel

co - 31.03.2020 - 14:00 Uhr

Francisco Calderon gehört für die Polizei in Seattle zu den bekanntesten Gesichtern: Mehr als 70 Mal wurde er bereits verurteilt. Am 26. März wurde er erneut verhaftet, jedoch bereits 14 Stunden später wieder entlassen: Ein Beamter hatte den Fall laut KTTH erneut untersucht und ihn dabei nur noch als Ordnungswidrigkeit eingestuft.

Die beiden befreundeten Schwulen spazierten die Broadway Avenue entlang, als Calderon damit begann, Passanten anzuschreien und zu bedrohen. Calderon dachte, die beiden seien ein Paar und verfolgte sie. Sie sollten nicht heiraten, sagte er. Dabei drängte er sich zwischen die beiden Freunde, um sie auseinander zu treiben. Er könne sie mit einem Schlag niederstrecken, so Calderon mit geballten Fäusten. Erst später sahen die beiden Männer, dass Calderon eine Spitze in der Hand hielt. Sie versuchten, Calderon abzuschütteln, indem sie eine Straße überquerten. Dieser ließ sich kurz von einer Autofahrerin ablenken, die gerade ihren Wagen parkte und sich schnell in ein Restaurant flüchtete.

Auch Interessant

Überraschender Wahl-Erfolg

Trans-Bürgermeisterin in Frankreich

Die 55-jährige Trans-Frau Maria Cau wurde am vergangenen Wochenende zur Bürgermeisterin des Städtchens Tilloy-lez-Marchiennes gewählt.
LGBTI*-Sichtbarkeit in Polen

Online-Paraden statt Corona-Frust

Das Verbot von Großveranstaltungen ist ein herber Schlag für die polnische LGBTI*-Community. Um sichtbar zu bleiben, marschiert man dort nun online.
Beim Arbeitgeber geoutet

Hessisches Gericht verhängt Strafen

Ein Hessisches Gericht entschied: Auch wenn man sich im privaten Umfeld offen gibt, ist ein verletzte ein Zwangsouting die Privat- und Intimsphäre.
Digitaler Covi-Pass

Grindr bald mit neuen Features?

Mit dem digitalen Gesundheitspass sollen Grindr-Nutzer den Covid-Status ihres potenziellen Partners einsehen und sich so besser schützen können.
US-Botschaft in Berlin

Grenell will zurücktreten

Richard Grenell ist seit zwei Jahren US-Botschafter in Deutschland. Der 53-Jährige steht loyal hinter Trump. Jetzt will er vom Amt zurücktreten.
Regenbogen-Nagellack

Sally Hansens Pride-Kollektion

Die amerikanische Beauty-Firma Sally Hansen bringt mit seiner neuen Nagellack-Kollektion XTREME WEAR eine Pride-Edition heraus.
Offener Brief an Maas

Grüne fordern Aktion gegen Orbán

Trotz der offen LGBTI*-feindlichen Gesetze Victor Orbáns gab es bisher keinerlei Konsequenzen für Ungarn – das kann so nicht sein, finden die Grünen.
Digitaler Gesundheitspass

Der Weg zurück zur Normalität?

Die Technologie zum digitalen Gesundheitspass von der Firma VST Enterprises soll die Menschen schützen, wenn die Corona-Maßnahmen gelockert werden.
Ungewöhnliches Pride-Outfit

Skittles zeigt sich farblos

Im Juni tauscht Skittles seine traditionelle Regenbogen-Verpackung gegen ein hellgraues Design und farblose Süßigkeiten, um den Pride-Monat zu feiern.