Direkt zum Inhalt
Antibiotika-Resistente Bakterien entdeckt
Rubrik

Vorsicht beim Analverkehr Multi-resistente Bakterien sexuell übertragbar

co - 06.11.2019 - 12:00 Uhr

Das Bakterium namens Campylobacter coli wurde bei schwulen und bisexuellen Männern in Seattle, Washington und Montreal, Quebec nachgewiesen. In Krankenakten fanden die Forscher 400.000 Berichte ähnlicher Bakterien-Stämme zwischen 2015 und 2018. Die Patienten hatten keine andere Gemeinsamkeit als den Sex mit anderen Männern. Das deutet darauf hin, dass die Bakterien auch durch Analverkehr übertragbar sind. Veröffentlicht wurden die Forschungsergebnisse im Journal Clinical Infectious Diseases.

Campylobacter coli ist einer der häufigsten Gründe für Durchfall-Erkrankungen. Zu den Symptomen gehören Fieber, blutiger Durchfall und Schmerzen im Unterleib. Normalerweise steckt man sich durch kontaminiertes Wasser oder rohe Milch an. Grund zur Sorge bereitet vor allem, dass die gefundenen Bakterien-Stämme gegen Antibiotika resistent sind.

„Das globale Auftauchen von multi-resistenten Darm-Erregern bei Männern, die Sex mit anderen Männern haben, ist eine dringende Aufgabe des Gesundheitswesens, die neue Methoden der Überwachung und Prävention erfordern könnte“, so die Wissenschaftler in Newsroom.

Auch Interessant

Unbequem bis zum Ende

Larry Kramer starb mit 84 Jahren

Autor und Aktivist Larry Kramer war einer der ersten, die die Aids-Krise ernst nahmen und sich engagierten. Jetzt verstarb er im Alter von 84 Jahren.
Inter* und Wettbewerbssport

Inklusion im Berliner Fußball

In vielen Mannschaftssportarten sind inter- und transgeschlechtliche Personen nicht willkommen – ganz anders im Berliner Fußball.
Studie über Akzeptanz

Repräsentation stärkt Toleranz

LGBTI*-Personen in Werbe-Einblendungen, Fernsehserien und Filmen führen zu mehr Akzeptanz – das belegt nun eine neue Umfrage von GLAAD und P & G.
Neues Adoptionsgesetz

Neue Hürden für lesbische Paare

Das Gesetz soll unverheirateten Paaren mit Kindern aus einer vorherigen Partnerschaft helfen. Für verheiratete lesbische Paare wird es aber schwerer.
Die neue Ausgabe ist da

SCHWULISSIMO im Juni

Wuhuu! Die neue Ausgabe von SCHWULISSIMO ist da! Damit ist der Juni gerettet. Wir informieren Euch über die CSD-Saison und vielen weiteren Themen.
Versorgungslücke

Keine queere Selbsthilfegruppe

Um ihre an Brustkrebs erkrankte Partnerin nicht mit ihren eigenen Ängsten zu belasten, suchte eine Kölnerin nach einer Selbsthilfegruppe – vergebens.
Online-Umfrage

Situation für LGBTI* in Bayern

Etwa jede zweite LGBTI*-Person in Bayern hat schon einmal Diskriminierung erlebt. Die meisten Anfeindungen und Übergriffe gibt es in der Stadt.
Überraschender Wahl-Erfolg

Trans-Bürgermeisterin in Frankreich

Die 55-jährige Trans-Frau Maria Cau wurde am vergangenen Wochenende zur Bürgermeisterin des Städtchens Tilloy-lez-Marchiennes gewählt.
LGBTI*-Sichtbarkeit in Polen

Online-Paraden statt Corona-Frust

Das Verbot von Großveranstaltungen ist ein herber Schlag für die polnische LGBTI*-Community. Um sichtbar zu bleiben, marschiert man dort nun online.