Direkt zum Inhalt
Stay in Bed for Pride
Rubrik

Große Unterstützung Pro Sieben und Instagram setzen ein Zeichen für den CSD

ja - 27.06.2020 - 08:30 Uhr

Der diesjährige CSD fällt aufgrund der Pandemie bekanntlich aus oder findet nur virtuell statt. Weil der Demonstrationstag so weniger Aufmerksamkeit bekommt als sonst, möchte ProSieben die LGBTI*-Community besonders stärken. Ab dem 27.06.2020 wird es deshalb sogenannte "Bed-Ins for Pride" auf Instagram geben. Personen aus der Community sollen hierbei Bilder in ihrem Pride Outfit direkt aus dem Bett auf der sozialen Plattform posten. Durch die Benutzung des Hashtags #staypride kann ProSieben über ihren Instagram-Kanal alle Bilder sehen und wieder reposten.
Hierdurch werden die diesjährigen CSD-Paraden an ein breiteres Publikum getragen und die Aufmerksamkeit wieder stärker auf die Anliegen der LGBTI*-Community gelenkt.
 

Das Konzept der sogenannten "Bed-Ins" ist angelehnt an die früheren Proteste von Beatles-Legende John Lennon und seiner Frau Yoko Ono in 1969. Die beiden blieben damals zwei Wochen lang in einem Hotel in ihrem Bett, um für den Weltfrieden zu werben, dies wurde als "Bed-In for Peace" bekannt.

In Zeiten von Corona also ein passender Weg um Pride zu zeigen und die Community zu stärken. Die Aktion soll ganze vier Wochen andauern und wird außerdem durch exklusiven Content von bekannten Persönlichkeiten der LGBTI*-Community (beispielsweise Olivia Jones) unterstützt. Wer hier mitmachen möchte kann ab heute ein Bild mit dem Hashtag #staypride posten und die regenbogenbunte Aktion somit unterstützen.

Stay in Bed for Pride

Auch Interessant

Chinas Zensurmaschine

Noch strengere Richtlinien

China will die Zensur in Film und Fernsehen weiter verschärfen. Unter anderem sollen LGBTI*-Inhalte und offensichtliche Intimitäten verboten werden.
Versuchter Diebstahl

Räuber überfielen die Falschen

Kelson Akomolafe und sein Partner Edward Hoard setzten zwei homophobe Straßenräuber fest, die sie mitten am Tag in der Bronx bestehlen wollten.
Spahns nächstes Projekt

Blutspendeverbot auf dem Prüfstand

Die Bundesärztekammer prüft laut Gesundheitsminister Jens Spahn gerade das bisherige Blutspendeverbot für schwule und bisexuelle Männer.
Traurige Gewissheit

Glee-Star Naya Rivera tot

Nachdem die Schauspielerin Naya Rivera ("Glee") am 08. Juli bei einem Bootausflug mit ihrem Sohn verschwunden war wurde nun ihre Leiche entdeckt.
Get Checked D.C

Kostenfreie HIV-Selbsttests

Mit der Aktion „Get Checked D.C“ nutzt das städtische Gesundheitsamt geschickt die Corona-Maßnahmen aus, um auch den Kampf gegen HIV voranzubringen.
Totales Werbe-Verbot

Facebook gegen Konversionstherapie

Sowohl Facebook als auch Instagram wollen Content verbieten, der die pseudo-wissenschaftliche Konversionstherapie positiv beschreibt.
Wahlergebnis in Polen

Duda gewinnt die Stichwahl

In der Stichwahl erreichte der national-konservative polnische Präsident Andrzej Duda 51,2 Prozent der Stimmen und bleibt damit weiter im Amt.
Geschlechtertrennung im Sport

Diskriminierung für die „Fairness“?

Die Wahrung der Chancengleichheit ist im Sport eine der größten Herausforderungen – vor allem bei der Integration von Trans-Personen im Frauensport.