Direkt zum Inhalt
Kontra K hat von Gleichberechtigung nichts verstanden
Rubrik

„Gendergerechte“ Deluxe-Boxen Kontra K hat von Gleichberechtigung nichts verstanden

co - 02.07.2020 - 11:35 Uhr

Der Rapper Kontra K veröffentlicht bald sein neues Album „Vollmond“. Da darf natürlich eine Deluxe-Box nicht fehlen. Von dieser gibt es diesmal eine Version für Männer und eine für Frauen. „Wir wollten das gendergerecht machen“, erklärt der 33-Jährige im Unboxing-Video. Seine Version von Gleichberechtigung unterstreicht die überholten Geschlechterrollen, denen er anscheinend noch immer anhängt: Für Männer gibt es ein Holster aus Kunstleder, für Frauen einen winzigen Rucksack – denn Männer stehen bekanntlich auf Waffen und Frauen gehen gerne shoppen. Dazu gibt es ein Band, das Männer laut Kontra K als Gürtel oder für die Sporttasche nutzen können. Und Frauen halt „irgendwie als Accessoire zum Umbinden … oder für den Hund.“

Kontra Ks archaisches Weltbild zeigt sich schon in seiner Musik. So spricht er zum Beispiel in „Alles anders“ (2012) über die „Schlampen, die im Club rumtanzen“ – denn ehrbare Frauen bleiben natürlich zu Hause. Laut Noizz glaubt der Rapper außerdem, dass Schwulsein nicht angeboren ist.

Auch Interessant

„Matrix“ als Trans-Allegorie

Lilly Wachowski erklärt ihre Vision

Die Science-Fiction-Trilogie um die „Matrix“ ist eine Trans-Allegorie. Das bestätigte nun Co-Autorin Lilly Wachowski in einem Netflix-Interview.
Aus Versehen vergiftet

Kevin McHales „Kochkünste“

Schauspieler Kevin McHale („Glee“) enthüllte, dass er seinen Freund Austin McKenzie aus Versehen mit einem Geflügelwürstchen vergiftet hatte.
„Der ist doch schwul!“

Azealia Banks gegen Kanye West

Die streitlustige Azealia Banks hat es jetzt auf Kanye West abgesehen: Er solle sich endlich als schwul outen und keine Ausreden mehr erfinden.
Die schwule Geheimwaffe?

Über die Macht des Zuzwinkerns

Da Comedian Michael Henry wegen der Masken nicht mehr sein charmantes Lächeln zur nonverbalen Kommunikation nutzen kann, stieg er aufs Zwinkern um.
Neuer „Prince Charming“

Der Prinz und sein Ex-Freund

Auf dem Instagram-Profil des neuen „Prince Charming“ Alexander Schäfer sind noch jede Menge gemeinsame Fotos mit dessen Ex-Freund Flo zu sehen.
Rekordverdächtiger neuer Job

Olivia Jones ist Moderatorin beim NDR

Das Hamburger Kiez Urgestein Olivia Jones moderiert ihre erste eigene Fernseh-Sendung beim NDR. Die neue Reihe trägt den Titel „Rekorde des Nordens".
Schwule Weihnachten

Lifetime dreht ersten LGBTI*-Film

Zu den Weihnachtstagen will der Sender Lifetime mit „The Christmas Set-Up“ einen Film herausbringen, der sich um eine schwule Romanze dreht.
„Ich bin stolz“

Schwedischer Popstar outet sich

„Jeder in der Welt sollte stolz sein können und so akzeptiert werden, wie er ist“, so der schwedische Pop-Sänger Darin in den sozialen Medien.
Der neue Prinz ist da!

Alexander Schäfer ist Prince Charming

Das wohl spannendste und wichtigste Detail der Show wurde nun endlich enthüllt: Der Prinz.
Alexander Schäfer tritt in die Fußstapfen von Nicolas.