Direkt zum Inhalt
Gefeuert für ein Essen mit den schwulen Softball-Kollegen
Rubrik

Vorgeschobener Kündigungsgrund Gefeuert für ein Essen mit den schwulen Softball-Kollegen

co - 07.10.2019 - 11:54 Uhr

Bostock arbeitete mehr als zehn Jahre als Dienstleistungs-Koordinator in der Kinderfürsorge Clayton Countys, wo er hoch angesehen war. Er hatte die alleinige Verantwortung für das CASA-Programm für vom Gericht bestellte Anwälte. Dafür rekrutierte er Freiwillige, die missbrauchten und vernachlässigten Kindern durch das Gerichts-Prozedere halfen.

2013 wurde Bostock entlassen – angeblich, weil Unregelmäßigkeiten in seiner Tätigkeit festgestellt wurden. Doch Bostock glaubt, der wahre Grund sei seine Offenheit mit seiner Sexualität gewesen. Laut The Advocate habe er seine Orientierung nie versteckt. Doch als er im Januar 2013 einer LGBTI*-Softball-Liga beitrat, trat er damit in die Öffentlichkeit – vor allem, weil Bostock die Liga für seine Freiwilligen-Gesuche nutzte. Laut der HuffPost habe Clayton County sich bei Bostocks Überprüfung auf ein Abendessen für die Freiwilligen konzentriert, das über den Bezirk abgerechnet wurde. Bei diesem waren auch Mitglieder der Softball-Liga anwesend.

Bostocks Fall ist einer von dreien, die vom Obersten Gerichtshof zum Thema LGBTI*-Kündigungsschutz angehört werden (SCHWULISSIMO berichtete).

Auch Interessant

Unfall mit Fahrerflucht

Drag-Queen landet im Krankenhaus

Drag-Performer und Designer Sasha Markgraf liegt nach einem vermutlich vorsätzlichen Unfall mit Fahrerflucht mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.
US-Wahlkampf

Kamila Harris für LGBTI*-Rechte

Kamila Harris’ Vision für LGBTI*-Rechte, die sie als US-Präsidentin im Gesetz verankern möchte, ist weitreichend und baut auf ihren Versprechen auf.
Trevor Project

Handbuch für LGBTI*-Jugend

Das Trevor Project schrieb ein neues Nachschlagewerk für queere Jugendliche: „Coming Out: A Handbook for LGBTQ Young People“.
Hass zum Coming Out Day

Trump trifft sich mit Hassgruppen

Nur einen Tag nach dem Coming Out Day wird Donald Trump an einem jährlichen Event teilnehmen, dass von LGBTI*-feindlichen Gruppen frequentiert wird.
Brutales Hassverbrechen

Opfer verliert alle Zähne

Nach einem brutalen Überfall hieß es im Krankenhaus, der Kiefer des Opfers sei so gravierend gebrochen, dass man alle Zähne entfernen müsse.
Vandalismus in Olympia

Drohbrief wegen Regenbogenflagge

Nachdem ein ein Drohbrief von einem amerikanischen Friseur-Salon verlangte, die Pride-Flagge zu entfernen, schlug jemand dessen Scheibe ein.
Neues Gesetz in Kalifornien

PrEP und PEP ohne Rezept

Ein neues kalifornisches Gesetz soll die HIV-Prävention ankurbeln und so das Virus weiter eindämmen: Es macht PrEP und PEP ohne Arztbesuch erhältlich.
„Korruption auf Erden“

Iranischer Sänger angeblich schwul

Der Sänger Mohsen Lorestani wurde aufgrund seiner angeblichen Homosexualität der „Korruption auf Erden“ angeklagt – darauf steht die Todesstrafe.