Direkt zum Inhalt
Lehrerin befragte 11-Jährige zu ihrer sexuellen Orientierung
Rubrik

Vor der Klasse bloßgestellt Lehrerin befragte 11-Jährige zu ihrer sexuellen Orientierung

co - 13.02.2020 - 13:00 Uhr

Schüler von der Northport K-8 in Port St. Lucie (Florida) behaupteten, dass zwei Fünftklässlerinnen miteinander liiert seien. Als die Klassenlehrerin davon hörte, fragte sie die beiden Mädchen, ob sie ein Paar seien – und zwar vor der gesamten Klasse. Laut Mutter Jezenia Gambino habe sie dabei so geredet, als hätten die beiden etwas falsch gemacht.

Gambino erfuhr erst davon, als ihre 11-jährige Tochter auf eine Nachricht von ihrer Klassenkameradin sichtlich bestürzt reagierte. „Wegen dem, was in der Schule passiert ist, war sie sich nicht sicher, ob sie sich noch treffen sollten“, erklärte Gambino dem Lokalsender WPTV. „Sie wollte nicht, dass andere dachten, sie seien lesbisch.“

Die Schule untersuchte den Vorfall und verwarnte die Lehrerin mündlich für ihr unangebrachtes Gespräch mit den Schülerinnen. Doch Gambino geht das nicht weit genug: Das Geschehene habe ihre Tochter so sehr beeinträchtigt, dass sie sich vor lauter Scham nicht mehr an die Schule traue. Momentan werde sie zu Hause unterrichtet.

Auch Interessant

Versorgungslücke

Keine queere Selbsthilfegruppe

Um ihre an Brustkrebs erkrankte Partnerin nicht mit ihren eigenen Ängsten zu belasten, suchte eine Kölnerin nach einer Selbsthilfegruppe – vergebens.
Online-Umfrage

Situation für LGBTI* in Bayern

Etwa jede zweite LGBTI*-Person in Bayern hat schon einmal Diskriminierung erlebt. Die meisten Anfeindungen und Übergriffe gibt es in der Stadt.
Überraschender Wahl-Erfolg

Trans-Bürgermeisterin in Frankreich

Die 55-jährige Trans-Frau Maria Cau wurde am vergangenen Wochenende zur Bürgermeisterin des Städtchens Tilloy-lez-Marchiennes gewählt.
LGBTI*-Sichtbarkeit in Polen

Online-Paraden statt Corona-Frust

Das Verbot von Großveranstaltungen ist ein herber Schlag für die polnische LGBTI*-Community. Um sichtbar zu bleiben, marschiert man dort nun online.
Beim Arbeitgeber geoutet

Hessisches Gericht verhängt Strafen

Ein Hessisches Gericht entschied: Auch wenn man sich im privaten Umfeld offen gibt, ist ein verletzte ein Zwangsouting die Privat- und Intimsphäre.
Digitaler Covi-Pass

Grindr bald mit neuen Features?

Mit dem digitalen Gesundheitspass sollen Grindr-Nutzer den Covid-Status ihres potenziellen Partners einsehen und sich so besser schützen können.
US-Botschaft in Berlin

Grenell will zurücktreten

Richard Grenell ist seit zwei Jahren US-Botschafter in Deutschland. Der 53-Jährige steht loyal hinter Trump. Jetzt will er vom Amt zurücktreten.
Regenbogen-Nagellack

Sally Hansens Pride-Kollektion

Die amerikanische Beauty-Firma Sally Hansen bringt mit seiner neuen Nagellack-Kollektion XTREME WEAR eine Pride-Edition heraus.
Offener Brief an Maas

Grüne fordern Aktion gegen Orbán

Trotz der offen LGBTI*-feindlichen Gesetze Victor Orbáns gab es bisher keinerlei Konsequenzen für Ungarn – das kann so nicht sein, finden die Grünen.