Direkt zum Inhalt
Konversionstherapie-Verbot aufgehoben
Rubrik

US-Amtsgericht Konversionstherapie-Verbot aufgehoben

co - 07.10.2019 - 13:00 Uhr

2017 verordnete die Stadt Tampa, Florida ein Ende jeglicher Konversionstherapien an Minderjährigen durch vom Staat lizenzierte Therapeuten. In einem Urteil vom vergangenen Freitag hob Richter William Jung vom Amtsgericht diese Verordnung auf: Laut der Tampa Bay Times sei das Gesundheitswesen Sache des Staates und nicht die einzelner Städte. Florida habe außerdem bereits ein Gesetz, das gefährliche Vorgehensweisen aus der Psychotherapie verbiete. Mit der Anordnung beschneide Tampa außerdem das Anonymitätsrecht der Patienten und das Recht von Eltern, über die gesundheitlichen Maßnahmen ihrer Kinder zu bestimmen.

Das Verbot unterscheide zudem nicht zwischen Gesprächs-Therapien und anderen Therapie-Formen – und wie The Advocate berichtet, sei Jung nicht überzeugt davon, dass erstere schädlich seien: Keine bekannte Studie habe bislang eine allumfassende Beurteilung herausgegeben, aus der sich Effektivität, Vor- und Nachteile einer solchen Therapie ableiten ließen. Diese Aussage widerspricht allen großen US-Gesundheits-Organisationen, die Konversionstherapien als schädlich und unwirksam bezeichnen.

Auch Interessant

Unfall mit Fahrerflucht

Drag-Queen landet im Krankenhaus

Drag-Performer und Designer Sasha Markgraf liegt nach einem vermutlich vorsätzlichen Unfall mit Fahrerflucht mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.
US-Wahlkampf

Kamila Harris für LGBTI*-Rechte

Kamila Harris’ Vision für LGBTI*-Rechte, die sie als US-Präsidentin im Gesetz verankern möchte, ist weitreichend und baut auf ihren Versprechen auf.
Trevor Project

Handbuch für LGBTI*-Jugend

Das Trevor Project schrieb ein neues Nachschlagewerk für queere Jugendliche: „Coming Out: A Handbook for LGBTQ Young People“.
Hass zum Coming Out Day

Trump trifft sich mit Hassgruppen

Nur einen Tag nach dem Coming Out Day wird Donald Trump an einem jährlichen Event teilnehmen, dass von LGBTI*-feindlichen Gruppen frequentiert wird.
Brutales Hassverbrechen

Opfer verliert alle Zähne

Nach einem brutalen Überfall hieß es im Krankenhaus, der Kiefer des Opfers sei so gravierend gebrochen, dass man alle Zähne entfernen müsse.
Vandalismus in Olympia

Drohbrief wegen Regenbogenflagge

Nachdem ein ein Drohbrief von einem amerikanischen Friseur-Salon verlangte, die Pride-Flagge zu entfernen, schlug jemand dessen Scheibe ein.
Neues Gesetz in Kalifornien

PrEP und PEP ohne Rezept

Ein neues kalifornisches Gesetz soll die HIV-Prävention ankurbeln und so das Virus weiter eindämmen: Es macht PrEP und PEP ohne Arztbesuch erhältlich.
„Korruption auf Erden“

Iranischer Sänger angeblich schwul

Der Sänger Mohsen Lorestani wurde aufgrund seiner angeblichen Homosexualität der „Korruption auf Erden“ angeklagt – darauf steht die Todesstrafe.