Direkt zum Inhalt
Bilder die unter dem #marszerujemy gepostet wurden
Rubrik

LGBTI*-Sichtbarkeit in Polen Online-Paraden statt Corona-Frust

co - 26.05.2020 - 11:56 Uhr

Dieses Jahr fallen die meisten Regenbogenparaden wegen Corona aus – ein herber Schlag für die LGBTI*-Community, gerade in so konservativen Ländern wie Polen. Dort sind die Großveranstaltungen oft die einzige Möglichkeit dazu, auch Menschen in kleineren Städten auf die Community aufmerksam zu machen. Doch auch in Zeiten von Corona möchte man „sichtbar bleiben“, so Aktivistin Cecylia Jakubczak vor der Kampagne gegen Homophobie. Daher findet der Protest dieses Jahr online statt.

So zum Beispiel mit der Internet-Challenge „Ich marschiere, weil …“: Unter dem Hashtag #marszerujemy teilten bisher einige tausend Menschen ein Foto oder Video von einem vergangenen Marsch und vervollständigten den Satz mit ihrer individuellen Botschaft. Im Zuge der Challenge werden immer zwei weitere Personen markiert und herausgefordert. Wer noch nie an einer Parade teilgenommen hat, kann zum Beispiel ein Foto mit Regenbogenfahne im Hintergrund verbreiten. Überraschenderweise gibt es laut dem MDR kaum Hass-Kommentare unter den Beiträgen, obwohl die polnische LGBTI*-Szene in Internet normalerweise Zielscheibe solcher Kommentare ist.
 

Auch Interessant

Chinas Zensurmaschine

Noch strengere Richtlinien

China will die Zensur in Film und Fernsehen weiter verschärfen. Unter anderem sollen LGBTI*-Inhalte und offensichtliche Intimitäten verboten werden.
Versuchter Diebstahl

Räuber überfielen die Falschen

Kelson Akomolafe und sein Partner Edward Hoard setzten zwei homophobe Straßenräuber fest, die sie mitten am Tag in der Bronx bestehlen wollten.
Spahns nächstes Projekt

Blutspendeverbot auf dem Prüfstand

Die Bundesärztekammer prüft laut Gesundheitsminister Jens Spahn gerade das bisherige Blutspendeverbot für schwule und bisexuelle Männer.
Traurige Gewissheit

Glee-Star Naya Rivera tot

Nachdem die Schauspielerin Naya Rivera ("Glee") am 08. Juli bei einem Bootausflug mit ihrem Sohn verschwunden war wurde nun ihre Leiche entdeckt.
Get Checked D.C

Kostenfreie HIV-Selbsttests

Mit der Aktion „Get Checked D.C“ nutzt das städtische Gesundheitsamt geschickt die Corona-Maßnahmen aus, um auch den Kampf gegen HIV voranzubringen.
Totales Werbe-Verbot

Facebook gegen Konversionstherapie

Sowohl Facebook als auch Instagram wollen Content verbieten, der die pseudo-wissenschaftliche Konversionstherapie positiv beschreibt.
Wahlergebnis in Polen

Duda gewinnt die Stichwahl

In der Stichwahl erreichte der national-konservative polnische Präsident Andrzej Duda 51,2 Prozent der Stimmen und bleibt damit weiter im Amt.
Geschlechtertrennung im Sport

Diskriminierung für die „Fairness“?

Die Wahrung der Chancengleichheit ist im Sport eine der größten Herausforderungen – vor allem bei der Integration von Trans-Personen im Frauensport.