Direkt zum Inhalt
Celine Dion // © Sony Music

Celine Dion Ihr Leben und ihr neues Album „Courage“

kk - 18.11.2019 - 18:00 Uhr

Nach sechs Jahren Pause veröffentlicht Popdiva Céline Dion mit „Courage“ ihr zwölftes englischsprachiges Album: Der Titel ist dabei angesichts der Schicksalsschläge im Leben der Sängerin treffend gewählt, musste sie sich doch mutig traurigen Dingen stellen wie dem Krebstod ihres Mannes René Angélil im Jahr 2016. Und nur zwei Tage nach diesem Verlust verstarb auch noch ihr älterer Bruder – ebenfalls an Krebs.

Doch nun, drei Jahre später, plant die Musikerin mit der unverkennbaren Stimme neben dem Album-Release auch noch eine gigantische Welttournee, die sie 2020 auch für fünf Termine* nach Deutschland führen wird.

Doch wie begann eigentlich die Weltkarriere der Céline Marie Claudette Dion, wie die gebürtige Kanadierin eigentlich heißt und die mittlerweile über 250 Millionen Tonträger weltweit verkaufte. Geboren in ärmlichen Verhältnissen und als jüngstes von insgesamt vierzehn Kindern am 30. März 1968, startete alles mit dem Song „Ce n’était qu’un rêve“, den ihre Mutter und ihr Bruder Jacques schrieben und an den Manager René Angélil (ja genau – den späteren Ehemann Dions, den sie im Jahr 1994 heiratete) schickten. Dieser war derart überzeugt von dem entdeckten Talent, dass er sogar eine Hypothek auf sein Haus aufnahm, um das erste Album finanzieren zu können. Die Risikobereitschaft sollte belohnt werden. Dions Teilnahme und Gewinn beim „World Popular Song Festival“ in Kanada, bei dem sie für Frankreich startete (Bryan Adams vertrat damals übrigens Kanada) war der erste Schritt in Richtung internationaler Durchbruch. Und noch eine andere Songcontest-Teilnahme war erfolgreich für Dion: 1988 nahm sie beim Eurovision Song Contest für die Schweiz teil und wurde mit dem Song „Ne partez pas sans moi“ prompt Erste.

Danach war Dion eigentlich nicht mehr zu bremsen und mit dem Titelsong zu dem Disney-Zeichentrickfilm „Die Schöne und das Biest“, den sie zusammen mit dem US-Soulsänger Peabo Bryson sang, schaffte sie erstmals Top-Ten-Erfolge in Großbritannien und den USA. Sogar Prince schrieb einen Song für die Frau mit der Wahnsinnstimme, der Song „With This Tear“ ist auf ihrem zweiten englischsprachigen Album zu finden, das schlicht nach ihr selbst benannt ist.

Aber ihr allergrößter Hit wurde letztendlich ein Lied, das sie eigentlich gar nicht hatte einsingen wollen: „My Heart Will Go On“. Der Song wurde eigens für den Film-Blockbuster „Titanic“ (1997) geschrieben und getextet, und Dion fand den Track nicht gut als sie ihn erstmals hörte. Ihr Mann und Manager überzeugte sie jedoch davon, den Song aufzunehmen und wieder trog ihn sein Instinkt nicht. Die ergreifende Edel-Ballade wurde in vielen Ländern zur Nummer eins – darunter in Kanada, Großbritannien, USA, Schweiz oder Australien und verkaufte sich über zwei Millionen mal. Darüber hinaus erhielt der Titel den Oscar als bester Filmsong.

Celine Dion // © Sony Music

1999 zog sich Dion nach so vielen Mega-Erfolgen aus der Musik zurück, sie wollte sich auf ihr Privatleben konzentrieren, denn 2001 wurde ihr erster Sohn geboren und 2010 bekam sie noch Zwillinge. Lange hielt es die Vollblutmusikerin allerdings nicht ohne die Bühne aus und 2002 folgte bereits ein Comeback mit dem Album „A New Day Has Come“, das sofort auf Platz 1 in 17 Ländern schoss. Dazu wurde sie im berühmten Hotel „Caesars Palace“ in Las Vegas für exklusive Shows gebucht und sie trat dort vom März 2003 bis Dezember 2007 fünfmal pro Woche auf. Die Show war unglaublich erfolgreich, so sehr, dass man für sie eine eigene Villa am Lake Las Vegas baute und ihren Vertrag vorzeitig verlängerte. Im Juni 2019 endete die Las-Vegas-Show „Céline“ und mit dem nun angekündigten Album will sie wieder in den „normalen“ Popzirkus eintreten.

 

Die heute 51-Jährige hat zu „Courage“ bereits eine Single namens „Imperfections“ veröffentlicht: Im Video dazu ist sie in exzentrischen Kostümen und schwarz-weiß inszeniert als selbstbewusste, aber nachdenkliche Diva zu sehen, die am Ende ungeschminkt und offen in die Kamera blickt. Zu erkennen ist eine Frau, die auf der Bühne stets perfekt wird, aber offenbar einiges an (auch schmerzlicher) Lebenserfahrungen mitnehmen musste. Und so singt sie in der emotionalen Ballade: „Cause I got my own imperfections / I got my own set of scars to hide“. Musikalisch ist 2019 wohl der spannendste Moment in Céline Dions Laufbahn.

*Céline Dion – Live 2020:

  • 17. Juni 2020 München – Olympiahalle
  • 19. Juni 2020 Mannheim – SAP Arena
  • 21. Juni 2020 Köln – LANXESS arena
  • 22. Juni 2020 Hamburg – Barclaycard Arena
  • 22. Juli 2020 Berlin – Waldbühne

Auch Interessant

Young & Successful

YouTuberin: Annikazion

Die zynische YouTuberin Annikazion ist Young&Successful im Januar und spricht mit SCHWULISSIMO über ihren Werdegang, die YouTube-Szene und LGBTI*.
Andrew Ridgeley

Sein Leben und sein neues Buch

Während George Michael nach seinem Tod noch mehr Beachtung bekam, schien Andrew Ridgeley vergessen, doch nun veröffentlicht er seine Autobiografie.
Young & Successful

Fabian Freistühler

Der junge Schauspieler Fabian Freistühler ist Teil des Projekts "Kuntergrau". SCHWULISSIMO hat sich mal etwas genauer mit dem 23-jährigen beschäftigt.
Richard E. Grant

Hollywood im historischen Umbruch

Der Star Wars-Star Richard E. Grant will, dass mehr LGBT-Schauspieler entsprechende Rollen spielen. Er ist der Meinung Hollywood sei im Umbruch.
Young & Successful

Christian Torez

Einige kennen ihn vielleicht noch von DSDS als Christian Tesch, doch inzwischen ist er voll und ganz Make-up Artist aus Leidenschaft: Christian Torez.
Young & Successful

Sebastian Drechsel

Der bisher jüngste Protagonist in der Rubrik Young & Successful ist leidenschaftlich für die Musik und schreibt auch eigene Songs: Sebastian Drechsel.
Im Interview

Anna Ternheim

SCHWULISSIMO traf sich mit der talentierten und weisen schwedische Singer Songwriterin Anna Ternheim um über Musik und Schreibprozesse zu sprechen.
Young & Successful

David Mirkovic

Für fast 50.000 Menschen ist er eine Inspiration. Der schwule YouTuber David Milan fing vor vier Jahren mit dem produzieren von Videos an.
Trans & Proud

Operationen und Fitnessstudio

Wenn Jaimie Wilson heute durch die Straßen geht, dann denkt man, er wäre ein ganz normaler, gutaussehender Mann. Das war nicht immer so.