Direkt zum Inhalt
Deutschlandweite Ausstellung // © YouTube.com/Projekt 100% Mensch
Rubrik

WE ARE PART OF CULTURE Deutschlandweite Ausstellung

ae - 15.04.2019 - 10:04 Uhr

Alan Turing, Mathematiker, schwul. Alexander der Große, Feldherr, vermutlich bisexuell. Anita Augsprung, Frauenrechtlerin, lesbisch. Charlotte Wolff, Schriftstellerin, lesbisch. Chevalier d´éon de Beaumont, Diplomat*in, biologisches Geschlecht unbekannt, lebte als Mann und als Frau. Dame Ethyl Smyth, Komponistin, lesbisch. Dr. Magnus Hirschfeld, Sexualforscher, schwul. Eduard Oberg, Jurist der Königlich Preußischen Staats-Eisenbahn, schwul. Florence Nightingale, Krankenpflegerin, vermutlich lesbisch. Freddie Mercury, Musiker, schwul. Friedrich II. Von Preußen, König, vermutlich schwul. Friedrich von Steuben, Offizier, vermutlich schwul. Gertrud Bäumer und Helene Lange, Frauenrechtlerinnen, lebten zusammen. Greta Garbo, Schauspielerin, bisexuell. Hannah Höch, Künstlerin, bisexuell. James-Miranda Barry, Arzt, lebte als Mann, biologisch war er weiblich. John Maynard Keynes, Politiker, bisexuell. Karl Heinrich Ulrichs, Jurist, schwul. Käthe Kollwitz, Künstlerin, bisexuell. Königin Christina von Schwedin, Königin, vermutlich intersexuell. Leonardo da Vinci, Künstler, vermutlich schwul. Lida Gustava Heymann, Frauenrechtlerin, lesbisch. Lili Elbe, Künstlerin, erster Mensch, der sich einer geschlechtsangleichenden Operation unterzog. Marlene Dietrich, Schauspielerin, bisexuell. Oscar Wilde, Schriftsteller, schwul. Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Komponist, schwul. Robert St. S. Baden-Powell, Begründer des Pfadfindertums, vermutlich schwul. Sappho, Dichterin, bisexuell. Selma Lagerlöf, Schriftstellerin, lesbisch. Simone de Beauvoir, Schriftstellerin, bisexuell. Sir Francis Bacon, Schriftsteller, vermutlich schwul. Therese Giese, Schauspielerin, lesbisch. Thomas, Erika, Klaus und Gold Mann, Schriftstellerfamilie, bisexuell und schwul. Virginia Woolf, Schriftstellerin, bisexuell.

Sie alle sind Bestandteil der Kunst-Ausstellung `WE ARE PART OF CULTURE` (WAPOC), welche queere Persönlichkeiten von der Antike bis heute zeigt. Die Porträts der Persönlichkeiten, die die Aussteller liebevoll „UNSERE HELD*INNEN“ nennen, wurden von nationalen und internationalen Künstler*innen speziell für die WAPOC geschaffen.

Die Ausstellung läuft seit 2017 bis 2019 an verschiedenen Orten und soll der Förderung von Vielfalt, Respekt und Akzeptanz dienen. Sie zeigt lesbische, schwule, bisexuelle, trans*, inter* und queere Personen, die schon immer unsere Gesellschaft entscheidend mitgeprägt haben und schafft damit Vorbilder und Identifikationsfiguren.

Gefördert wird `WE ARE PART OF CULTURE` vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie der Bundeszentrale für politische Bildung.

Sehenswert - auch die Homepage.
Link zur Homepage: http://wearepartofculture.de

Auch Interessant

Kölnisches Stadtmuseum

Liegt Köln auch an der Seine?

Paris im Jahr 1937. Die Stadt an der Seine ist Schauplatz der Pariser Weltausstellung. Es ist die Zeit zwei Jahre vor dem Beginn des Zweiten Weltkrieg
Eine Komödie vom Autor Francis Veber

Die Nervensäge

Der Auftrag ist eigentlich klar: Berufskiller Ralph soll vom Hotelfenster aus einen Kronzeugen liquidieren, bevor dieser das Gerichtsgebäude betritt.
Nach einem Roman von Fitzek

Die Therapie

Von der 12-jährigen Josefine fehlt jede Spur. Trotz Polizeieinsatz einer SOKO und einem gewaltigen Medienrummel sind die Ermittler keinen Schritt vorangekommen.
Hyper! Hyper!

A JOURNEY INTO ART AND MUSIC

Was passiert, wenn Musik auf Kunst trifft? Ist das nicht schon eine Unlogik in sich, denn auch Musik ist schließlich Kunst.
Ausstellung

British Pop Art

England gilt als Wiege der Pop Art und hat ungewöhnliche Positionen zu dem Phänomen der damals wahrlich umwälzenden neuen Kunstrichtung hervorgebracht
Im Interview

Ann Sophie Dürmeyer

Viele kennen sie vom Eurovision Song Contest 2015. Ann Sophie Dürmeyer trat damals für Deutschland an. Heute spielt sie beim Musical „Flashdance“
Holger Mück

& seine Egerländer Musikanten

Ansteckende Spielfreude, swingende Blasmusik und musikalische Leidenschaft sind das Markenzeichen dieses Klangkörpers, den man einfach erleben muss
Kult-Musical

Das Phantom der Oper

Ab Januar 2019 ist das Kult-Musical „Das Phantom der Oper“ wieder auf Tournee. Gänsehaut ist bei dieser Geschichte und der Atmosphäre vorprogrammiert