Direkt zum Inhalt
Wolfgang Joop spricht über das Leben und Sterben
Rubrik

Wolfgang Joop Er wünscht sich einen schmerzfreien Tod

bi - 19.11.2019 - 12:00 Uhr

Wolfgang Joop spricht über das Leben und Sterben.


Der erfolgreiche Modedesigner feierte am 18. November seinen 75. Geburtstag. Eigentlich wollte er seinen großen Tag mit einer Party in New York feiern, doch wegen eines Sturzes, musste er kürzertreten.

Angesprochen auf seinen Gemütszustand, antwortete Joop im Interview mit ‘Bild’: „In meinem Alter kann viel passieren. Ich bin noch lange nicht gewöhnt daran, vorsichtig zu sein. Das Alter kommt zu plötzlich. Ich versuche, keine Erkältung zu bekommen und nicht hinzufallen.“
An ein Ende denke er deshalb auch noch nicht, so Joop weiter: „Ich möchte versuchen, den Streit unter meinen Erben zu vermeiden. Alles andere muss egal sein. Eine Patientenverfügung ist mir sehr viel wichtiger als mein Testament. Ich habe sie schon vor Jahren gemacht. Ich wünsche mir, dass ich, wenn es so weit ist, dann gute Freunde habe mit guten Kontakten, die mir ein schmerzfreies Ende ermöglichen.“

Warum es ihm wichtig ist? Joop: „Es geht nicht nur um ein selbstbestimmtes Ende. Auch um den Weg dorthin. Ich möchte nicht abgelenkt sein von der Dummheit der Schmerzen. Schmerzen führen zu gar nichts. Sie führen uns nicht durch ein Fegefeuer, wie die Kirche uns weismachen will. Ich weiß seit einem Zahnarztbesuch in New York, wer Gott ist. Gott trägt einen weißen Kittel und gibt dir ein Mittel, dass dir alle Schmerzen nimmt.“

Auch Interessant

Selbstreflexion beim Comeback

Jojos ist zurück mit neuem Sound

Anfang des Jahres verschwand Jojos Musik von der Bildfläche. Jetzt ist sie zurück – und nächstes Jahr soll gleich das neue Album folgen.
Pornodarsteller im Interview

Das findet Alex Faux am schwersten

Porno-Darsteller Alex Faux offenbarte im Himeros Podcast, mit welchen Aspekten seiner Karriere als Bottom in Schwulenpornos er Schwierigkeiten habe.
„Do it again!“

Lesbischer Kuss gegen Homophobie

Ein homophober Trump-Supporter protestierte gegen gleichgeschlechtliche Ehen. Zwei Studentinnen zeigten ihm seinen Irrtum mit einem Kuss auf.
Wahl zur Miss Universe

Erste offen lesbische Kandidatin

Die 21-jährige Swe Zin Htet outete sich November als Miss Myanmar öffentlich als lesbisch, um die LGBTI*-Community in ihrer Heimat zu stärken.
Unaufhaltsamer Kinderwunsch

Amy Hart will unbedingt Mutter sein

Amy Hart von „Love Island“ will einige Eizellen einfrieren lassen, damit sie im Zweifelsfall ein Kind mit einem ihrer schwulen Freunde bekommen kann.
Israelische Hochzeitsfeier

Gesetzeslücke erlaubt Homo-Ehe

Dank einer Gesetzeslücke können Homosexuelle in Israel offiziell als Ehepaar leben. Heiraten müssen sie dazu allerdings zuerst im Ausland.
Youtuber Miguel Pablo

Überraschendes Outing

Der YouTuber hatte es in letzter Zeit nicht leicht. Nach einem psychischen Zusammenbruch musste er vor einem Jahr in eine Klinik eingeliefert werden.
„Ich bin nicht alleine“

Hockey-Manager über sein Coming-out

Gavin Parker managt das Eishockey-Team seiner Universität. Als er sich den Sportlern gegenüber endlich outen wollte, wussten sie schon lange Bescheid.
Geteilte Mutterschaft

Lesben teilen sich Schwangerschaft

Ein lesbisches Paar aus England trug gemeinsam ein Kind aus. Die beiden sind dankbar für die Erfahrung, die sie einander und ihrem Kind näher brachte.