Direkt zum Inhalt
Kristen Stewart über ihre Rolle bei "3 Engel für Charlie"
Rubrik

Modern, queer und feministisch Kristen Stewart über „3 Engel für Charlie“

co - 14.11.2019 - 13:00 Uhr

The Advocate interviewte die Schauspielerinnen Kristen Stewart, Ella Balinska und Naomi Scott über die queeren, diversen und feministischen Untertöne in der Neuverfilmung von „3 Engel für Charlie“.

Als Drehbuch-Autorin und Regisseurin brachte Banks nicht nur ihren Humor in den Film ein, sondern auch relevante soziale Themen. So gibt eine Informantin ihr Wissen nur im Austausch gegen Menstruations- und Verhütungs-Produkte heraus, die sie türkischen Frauen zukommen lässt. Damit möchte sie diesen Frauen helfen, ohne dabei moralisierend zu erscheinen. Genau das mache laut Stewart auch der Film: Er belehrte nicht, sondern zeige auf zurückhaltende Art, wie sich Frauen gegenseitig helfen und unterstützen.

Stewart spielt die etwas unberechenbare queere Sabina. Mit Banks habe sie sich darüber unterhalten, wie sie die Identität ihres queeren Charakters inklusiv und natürlich darstellen könne. Eine Nebenhandlung, in der sich Sabina in eine Frau verliebt, habe es dazu nicht gebraucht.

Die Action-Komödie kommt am 2. Januar 2020 in die deutschen Kinos.

Auch Interessant

Selbstreflexion beim Comeback

Jojos ist zurück mit neuem Sound

Anfang des Jahres verschwand Jojos Musik von der Bildfläche. Jetzt ist sie zurück – und nächstes Jahr soll gleich das neue Album folgen.
Pornodarsteller im Interview

Das findet Alex Faux am schwersten

Porno-Darsteller Alex Faux offenbarte im Himeros Podcast, mit welchen Aspekten seiner Karriere als Bottom in Schwulenpornos er Schwierigkeiten habe.
„Do it again!“

Lesbischer Kuss gegen Homophobie

Ein homophober Trump-Supporter protestierte gegen gleichgeschlechtliche Ehen. Zwei Studentinnen zeigten ihm seinen Irrtum mit einem Kuss auf.
Wahl zur Miss Universe

Erste offen lesbische Kandidatin

Die 21-jährige Swe Zin Htet outete sich November als Miss Myanmar öffentlich als lesbisch, um die LGBTI*-Community in ihrer Heimat zu stärken.
Unaufhaltsamer Kinderwunsch

Amy Hart will unbedingt Mutter sein

Amy Hart von „Love Island“ will einige Eizellen einfrieren lassen, damit sie im Zweifelsfall ein Kind mit einem ihrer schwulen Freunde bekommen kann.
Israelische Hochzeitsfeier

Gesetzeslücke erlaubt Homo-Ehe

Dank einer Gesetzeslücke können Homosexuelle in Israel offiziell als Ehepaar leben. Heiraten müssen sie dazu allerdings zuerst im Ausland.
Youtuber Miguel Pablo

Überraschendes Outing

Der YouTuber hatte es in letzter Zeit nicht leicht. Nach einem psychischen Zusammenbruch musste er vor einem Jahr in eine Klinik eingeliefert werden.
„Ich bin nicht alleine“

Hockey-Manager über sein Coming-out

Gavin Parker managt das Eishockey-Team seiner Universität. Als er sich den Sportlern gegenüber endlich outen wollte, wussten sie schon lange Bescheid.
Geteilte Mutterschaft

Lesben teilen sich Schwangerschaft

Ein lesbisches Paar aus England trug gemeinsam ein Kind aus. Die beiden sind dankbar für die Erfahrung, die sie einander und ihrem Kind näher brachte.