Direkt zum Inhalt
Moderator verbreitet gute Nachrichten
Rubrik

„Gay Good News“ Moderator verbreitet gute Nachrichten

co - 16.06.2020 - 12:02 Uhr

Thomas Roberts war der erste offen schwule Nachrichtensprecher mit landesweiter Reichweite in den USA. Bekannt wurde er durch seine Arbeit für den Sender MSNBC. Jetzt meldete Roberts sich zurück – mit der Facebook Live Show „Gay Good News“, in der er ausschließlich gute Nachrichten für die LGBTI*-Community bespricht.

Die Idee zur Sendung wurde aus der Not geboren, denn die Quarantäne hatte Roberts langsam aber sicher verrückt werden lassen. Gegenüber The Atlanta Journal-Constitution erklärte er: „Ich hatte keine Arbeit, um mich abzulenken. Ich habe nur den ganzen Tag Fernsehen geschaut mit all diesen ominösen Gefühlen von Unheil und Finsternis.“ Beim Konzept ließ er sich von der Wohlfühl-Webserie „Some Good News“ des Schauspielers John Krasinski („The Office“) inspirieren. „Es geschehen so viele gute Dinge in der Welt und es ist leicht, das aus den Augen zu verlieren. Wir brauchen mehr gute Nachrichten“, so Roberts weiter. Jede Woche will er drei halbstündige Episoden veröffentlichen.

Auch Interessant

Online-Hass beim ESC

Schweizer Kandidat erlebt Hetze

Der nicht-binäre Schweizer ESC-Kandidat Nemo erlebt immer wieder digitalen Hass und Hetze. Jetzt ging er damit an die Öffentlichkeit.
So beeinflussen Haustiere unser Leben

Moderator und Hundetrainer Jochen Bendel

Jochen Bendel engagiert sich seit vielen Jahren für den Tierschutz. Im Interview spricht der beliebte Moderator über sein aktuelles Herzensprojekt.
Nachfolge von Peter Urban

Thorsten Schorn kommentiert den ESC

Jetzt darf gestritten werden! Der Nachfolger von Peter Urban als neuer ESC-Kommentator wird der schwule WDR-Moderator Thorsten Schorn. Kann er das?
Will seine Freundin zurück

Wolfgang Joop gratuliert Jil Sander

Wolfgang Joop, der ihr einst sehr nahe stand, gratulierte Jil Sander zum 80. Geburtstag und wünschte sich „noch viele – gemeinsame Jahre.“