Direkt zum Inhalt
Coming-out für den Protest
Rubrik

Coming-out für den Protest Justice Smith und sein Freund Nicholas Ashe

co - 08.06.2020 - 13:00 Uhr

Der Schauspieler Justice Smith („Detektiv Pikachu“) outete sich als queer und stellte gleichzeitig Nicholas L. Ashe („Queen Sugar“) als seinen Freund vor. Anlass war eine „Black Lives Matter“-Demonstration in New Orleans. Als schwarzer queerer Mann sei Smith wahnsinnig enttäuscht davon, dass manche Menschen mit Eifer sagten, dass schwarze Leben wichtig seien – dass sie jedoch schwiegen, wenn es um Trans-Personen oder queere Menschen ginge.

Eine Revolution, die schwarze Trans-Personen und Queers außer Acht lasse, ist für Smith jedoch anti-schwarz: „Ihr versucht, euch durch die Tür eines Systems zu drängen, das gegen euch gerichtet ist, und die Tür hinter euch zu schließen“, so Smith. Die Macht liegt bei weißen Hetero-Männern, und die schwarze Community sei darauf konditioniert, möglichst weiß, hetero und männlich zu wirken, um ein Stück vom Kuchen abzubekommen. Doch bei dieser Revolution ginge es um „das Recht, zu existieren. In der Öffentlichkeit zu leben und zu gedeihen. Ohne Angst vor Verfolgung oder Gewaltandrohung.“

View this post on Instagram

@nckash and I protested today in New Orleans. We chanted ‘Black Trans Lives Matter’ ‘Black Queer Lives Matter’ ‘All Black Lives Matter’. As a black queer man myself, I was disappointed to see certain people eager to say Black Lives Matter, but hold their tongue when Trans/Queer was added. I want to reiterate this sentiment: if your revolution does not include Black Queer voices, it is anti-black. If your revolution is okay with letting black trans people like #TonyMcDade slip through the cracks in order to solely liberate black cishet men, it is anti-black. You are trying to push yourself through the door of a system designed against you, and then shut the door behind you. It is in our conditioning to get as close to whiteness, straightness, maleness as we can because that’s where the power is. And if we appeal to it, maybe it’ll give us a slice. But the revolution is not about appeal. It is about demanding what should have been given to us from the beginning. What should have been given to black, queer, and trans individuals from the beginning. Which is the right to exist. To live and prosper in public. Without fear of persecution or threat of violence. There is so much tragedy on the timeline these last couple of days so I added some photos of me and Nic to show some #blackboyjoy #blacklove #blackqueerlove ❤️🧡💛💚💙💜 You’ve been my rock and guiding light through all of this and I love you so much. I know that on the other side of this Is change, though the fight is far from over. #justicefortonymcdade #justiceforninapop #justiceforgeorgefloyd #justiceforahmaud #justiceforbreonna #sayhername #defundthepolice #endwhitesupremacy

A post shared by Justice Smith (@standup4justice) on

Auch Interessant

„Matrix“ als Trans-Allegorie

Lilly Wachowski erklärt ihre Vision

Die Science-Fiction-Trilogie um die „Matrix“ ist eine Trans-Allegorie. Das bestätigte nun Co-Autorin Lilly Wachowski in einem Netflix-Interview.
Aus Versehen vergiftet

Kevin McHales „Kochkünste“

Schauspieler Kevin McHale („Glee“) enthüllte, dass er seinen Freund Austin McKenzie aus Versehen mit einem Geflügelwürstchen vergiftet hatte.
„Der ist doch schwul!“

Azealia Banks gegen Kanye West

Die streitlustige Azealia Banks hat es jetzt auf Kanye West abgesehen: Er solle sich endlich als schwul outen und keine Ausreden mehr erfinden.
Die schwule Geheimwaffe?

Über die Macht des Zuzwinkerns

Da Comedian Michael Henry wegen der Masken nicht mehr sein charmantes Lächeln zur nonverbalen Kommunikation nutzen kann, stieg er aufs Zwinkern um.
Neuer „Prince Charming“

Der Prinz und sein Ex-Freund

Auf dem Instagram-Profil des neuen „Prince Charming“ Alexander Schäfer sind noch jede Menge gemeinsame Fotos mit dessen Ex-Freund Flo zu sehen.
Rekordverdächtiger neuer Job

Olivia Jones ist Moderatorin beim NDR

Das Hamburger Kiez Urgestein Olivia Jones moderiert ihre erste eigene Fernseh-Sendung beim NDR. Die neue Reihe trägt den Titel „Rekorde des Nordens".
Schwule Weihnachten

Lifetime dreht ersten LGBTI*-Film

Zu den Weihnachtstagen will der Sender Lifetime mit „The Christmas Set-Up“ einen Film herausbringen, der sich um eine schwule Romanze dreht.
„Ich bin stolz“

Schwedischer Popstar outet sich

„Jeder in der Welt sollte stolz sein können und so akzeptiert werden, wie er ist“, so der schwedische Pop-Sänger Darin in den sozialen Medien.
Der neue Prinz ist da!

Alexander Schäfer ist Prince Charming

Das wohl spannendste und wichtigste Detail der Show wurde nun endlich enthüllt: Der Prinz.
Alexander Schäfer tritt in die Fußstapfen von Nicolas.