Direkt zum Inhalt
Jonathan Van Ness fragt nach Entschuldigung bei Cardi B
Rubrik

Bitte um Entschuldigung Jonathan van Ness schrieb Cardi B wegen ihres HIV-Kommentars

co - 06.11.2019 - 15:00 Uhr

Seit der aus „Queer Eye“ bekannte Jonathan van Ness sich als HIV-positiv outete (SCHWULISSIMO berichtete), wurde er rasch zum Fürsprecher der Community. Wie er der Gay Times mitteilte, hatte er das immer vor und sei froh, nun für andere einstehen zu können. Das hieße auch, andere bekannte Persönlichkeiten auf problematische Aussagen aufmerksam zu machen und dafür zur Rechenschaft zu ziehen.

Rapperin Cardi B regte sich letzten Monat auf Instagram Live über die Sendung „Access Hollywood“ auf, die ihre Tochter Kulture als „Clickbait“ missbrauchte. Am Ende der Schimpftirade wünschte sie den Machern: „Ich hoffe, deine verdammte Mutter kriegt Aids“.

Van Ness habe nach Cardis Kommentaren bewusst in einer privaten Nachricht an die Rapperin gewandt anstatt sie öffentlich bloßzustellen. Er versuche immer, die gesamte Situation zu betrachten bevor er jemanden öffentlich bezichtige. Cardi sei in den Moment einfach aufgebracht gewesen und habe wahrscheinlich gar nicht realisiert, das die Aussage verletzend sein könne.

Auch Interessant

Release-Party mit Drag-Queens

Celine Dion stellt „Courage“ vor

Mit „Courage“ veröffentlichte Celine Dion nach 6 Jahren endlich ein neues englischsprachiges Album. Das feierte sie im New Yorker Lips Drag Palace.
Sketch über Social Media

Harry Styles als chaotischer Bottom

Der britische Sänger Harry Styles schlüpfte für „Saturday Night Life“ in die Rolle des sexuell frustrierten Social Media Managers Dillan.
Celine Dion

Jack hätte doch auf die Tür gepasst!

Der 51-jährige Star, der 'My Heart Will Go On', den Titelsong des legendären Blockbusters, sang, mischte sich ebenfalls in die anhaltende Debatte ein.
Charli XCX

"Soziale Medien machen abhängig"

Charli XCX hat zwar auch Profile auf den bekanntesten Plattformen wie Twitter oder Instagram und mit Millionen Followern, aber das ist nicht nur gut.
Country Music Awards

Lil Nas X gewinnt Auszeichnung

Am vergangenen Mittwoch gewann der offen schwule Rapper Lil Nas X den „Musical Event of the Year“ Award der Country Music Association.
FreddieMeter

Singen wie Freddie Mercury?

Das FreddieMeter erfasst mithilfe einer KI wie nah dran man an den Gesang von Freddie Mercury kommt. Dabei bewertet es Timbre, Tonhöhe und Melodie.
Modern, queer und feministisch

Stewart über „3 Engel für Charlie“

The Advocate interviewte die Hauptdarstellerinnen über die queeren und feministischen Untertöne in der Neuverfilmung von „3 Engel für Charlie“.
Prince Charming Folge drei

Das Gruppendate, das ins Wasser fällt

Folge drei ist ein feuchtfröhlicher Wahrheitsspaß mit überraschendem Einzeldate, Dramen und der nächsten Nacht der Krawatten. Wer bleibt, wer geht?
Wahlsaison im People Magazine

Antoni Porowski gewinnt Umfrage

Bei der diesjährigen Umfrage des People Magazine wählten die Leser „Queer Eye“ Co-Moderator Antoni Porowski zum „Sexiesten Reality-Star“.