Direkt zum Inhalt
Verschiedene Pastasorten

Zu viele Nudeln? Nudelrezepte für alle Hamster der Corona-Zeit

ja - 24.04.2020 - 17:00 Uhr

Wir alle haben es mit Schrecken beobachtet, sind in Panik geraten und haben uns in den letzten Wochen große Sorgen gemacht: Nudeln und Klopapier – offensichtlich die wichtigsten Güter unserer heutigen Zeit – waren wochenlang nahezu überall ausverkauft. Wer nicht direkt gehamstert hatte, musste zunächst ohne die beiden Luxuswaren auskommen und hamsterte letztendlich wohl doch, als alles wieder aufgefüllt wurde.

Auch wenn das etwas überspitzt ist steht fest: Einige unter uns haben definitiv mehr Nudel-Packungen zuhause als unbedingt notwendig. Damit aber nicht nur noch Nudeln mit Bolognese oder Tomatensoße auf dem Speiseplan stehen, hat SCHWULISSIMO hier ein paar Rezepte für euch zusammengestellt welche nicht ganz so klassisch sind und etwas Abwechslung in euer nudelgesättigtes Leben bringen.
 

Für diejenigen, die keine Nudeln mehr abbekommen haben oder alle schon aufgegessen haben gibt es noch ein paar Alternativen. Hierfür lassen sich Zucchinis, Süßkartoffeln, frische Rote Beete oder Möhren sehr gut verwenden. Diese Gemüsesorten dafür mit einem Spiralschneider oder einem Messer in ganz dünne Streifen schneiden und sehr kurz in Salzwasser kochen oder in einer Pfanne garen.

Wenn ihr etwas nachkocht, dann markiert uns doch gerne in eurem Beitrag auf Instagram @schwulissimo
Viel Spaß und Guten Appetit!

 

Gemüse-Nudeln als gesunde Alternative

Spirelli mit Gemüsecremesauce

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 350 g Spirelli

  • 1 Zucchini

  • 4 Tomaten

  • 1 Dose Kichererbsen

  • 1 kleine Zwiebel

  • etwas Zitronensaft

  • 1 Becher Sahne (vegane Sahne gut möglich)

  • Currygewürzmischung

  • Knoblauchflocken

  • Oregano

Zubereitung:
Die Nudeln laut Packungsanleitung kochen. In einer Pfanne etwas Öl und die geschnittene Zwiebel anbraten. Zucchini in kleine Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Mit etwas Currypulver würzen und kurz anbraten lassen.

Die Kichererbsen abgießen und mit in die Pfanne geben. Tomaten in kleine Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Alles kurz köcheln lassen, dann den Becher Sahne hinzugeben. Erneut etwas Currypulver hinzustreuen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zuletzt einen Schuss Zitronensaft zugeben und mit Knoblauchflocken würzen. Nudeln und Soße auf einem Teller servieren.

 

Nudelauflauf

Nudelauflauf mit Lauch und Käsesahnesoße

Zutaten für eine große Auflaufform:

  • 500 g Rigatoni

  • 1 Bündel Lauch (Porree)

  • 125 g Speck (alternativ Räuchertofu für fleischlose Variante)

  • 75 g Butter

  • 2 Becher Sahne (auch vegane Sahne möglich)

  • 300 Gramm Streukäse nach Wahl

  • Paprikapulver

  • Muskatnuss

  • 2 EL Mehl

Zubereitung:
Nudeln nach Packungsanleitung bissfest kochen. Den Speck in Würfel schneiden oder den Räuchertofu in kleine Krümel zerhacken. Danach den Porree in Ringe schneiden. Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen und Sahne hinzugießen. Mit etwas Paprikapulver, Muskatnuss, Salz und Pfeffer verrühren und erhitzen. Mehl hinzugeben und kurz aufkochen lassen bis eine cremige Konsistenz entsteht. Danach von der Herdplatte nehmen. Nebenbei in einer Pfanne den Speck oder Tofu anbraten. Soße, Lauch und Speck/Tofu vermischen.

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (oder 160 Grad Umluft) vorheizen.

Die Auflaufform zur Hälfte mit den gekochten Nudeln füllen und die Hälfte der Soße darüber geben. Eine dünne Schicht Streukäse darüber streuen und dann eine zweite Schicht Nudeln mit Soße in die Form geben. Mit Käse bestreuen und den Auflauf im Ofen backen, bis der Käse leicht goldbraun ist.

 

Nudeln mit Gemüse

Mediterrane Gemüse-Pasta

Zutaten für 2-3 Portionen:

  • 250 g Spaghetti oder Linguine

  • 1 Zucchini

  • 1 Paprika gelb

  • 25 g getrocknete Tomaten

  • 1 Dose stückige Tomaten

  • eine Handvoll Cherrytomaten

  • frisches Basilikum

  • 1 Zitrone

  • 1 EL Essig (z.B. Apfelessig)

  • 1 EL Süßungsmittel (Zucker, Dattelsirup o.Ä.)

  • Chiliflocken

  • Knoblauchflocken

  • Oreganoflocken

  • getrockneter Rosmarin

Zubereitung:
Nudeln laut Packungsanleitung kochen. In einem Mixer die getrockneten Tomaten, Dosentomaten, die Hälfte der Paprika und ein paar Basilikumblätter zusammenmixen. Eventuell einen Schuss Wasser hinzugeben und dann mit Essig, Zitronensaft und Süßungsmittel vermischen.

Zucchini in Scheiben schneiden und in einem Topf mit etwas Öl andünsten. Die andere Hälfte der Paprika und (kurz später) eine Handvoll Cherrytomaten mit in die Pfanne geben und eine Prise Salz darüber streuen. Wenn die Zucchini gar sind, Gemüse aus dem Topf nehmen und beiseitestellen. Die Soße in den gleichen Topf geben, erhitzen und würzen. Nochmals abschmecken. Bei Bedarf kann hier auch noch einen Schuss Sahne hinzugefügt werden.

Auf einem Teller Nudeln und Soße vermischen. Das Gemüse darüber geben und mit frischem Basilikum dekorieren.

Auch Interessant

Endlich scharf sehen?

Durchblick beim Thema Augenlasern!

Die „Lasik“ oder „Lasek“ genannte Methode boomt seit den 90er Jahren. Wie funktioniert das genau und was sind die Risiken dieser operativen Korrektur?
Woher kommt er und was tun?

Haarausfall: Die schleichende Angst

Wer nach dem Kämmen plötzlich Haare verliert, ist schnell verunsichert: Ist dieser Haarausfall eine vorübergehende Sache oder wird das immer mehr?
Must Have

Behaarlich ins neue Jahr

SCHWULISSIMO präsentiert das Must Have für Haarpflegeprodukte, damit Ihr ausgestattet seid für das Jahr 2020. Was im Badezimmer nicht fehlen darf:
Must Have

Alles Rund um Aktivkohle

Aktivkohle ist der absolute Alleskönner. In diesem Zusammenhang hat Euch SCHWULISSIMO ein Must Have an Beauty Produkten zussammengestellt. Viel Spaß!
Aufguss in der Sauna

Die Vielfalt der Aromen

Herbst und Winter, das sind die idealen Jahreszeiten, um wieder öfter in die Sauna zu gehen. Aroma-Aufgüsse spielen dabei eine wichtige Rolle.
Schwingringsystem

Mehr Schwung beim Sport

Trainieren kann man überall, egal ob drinnen, draußen oder auch im Wasser. Fitnessstudios, Sportzentren und Reha-Einrichtungen bieten Kurse an.