Direkt zum Inhalt
Advertorial
Rubrik

Costa Rica der richtige Ort zum Urlauben

Advertorial - 25.07.2019 - 13:51 Uhr

Costa Rica ist als ein kleines und tolerantes Paradies in Zentralamerika bekannt. Menschen aller Rassen und Vorlieben sind immer herzlichst Willkommen.

Das Thema Homosexualität wird völlig normal behandelt und ein reisender Gay wird sich in Costa Rica wirklich wohlfühlen können.

Santa Teresa ist eine boomende Strandstadt an der Westseite der Nicoya-Halbinsel an der Pazifikküste Costa Ricas. Es ist ein Paradies für Strand-, Surf- und Naturliebhaber. Die weißen Sandstrände und die beständige Brandung ziehen jedes Jahr eine wachsende Anzahl von Reisenden an. Hier ist definitiv eine entspannte Atmosphäre für Surfer, Rucksacktouristen und Hippies zu finden. Santa Teresa bietet ein komplettes Erlebnis.

Wann sollte man dorthin reisen?

Die Antwort auf diese Fragen hängt davon ab, was Sie genau suchen. Die grünen Monate sind normalerweise besser zum Surfen geeignet, aber es besteht die Gefahr von Regen, Mücken und matschigen Straßen. Die Trockenzeit-Monate bedeuten erstklassiges Strandwetter, aber ist auch teurer und staubiger, wenn die Straße keine Melasse aufweist. Für erfahrene Surfer gibt es in der Nebensaison, die von Mai bis Dezember dauert, definitiv Weltklasse-Wellen. Wenn Ihnen ein wenig Regen oder Staub nichts ausmachen, ist jeder Monat ein guter Monat.

Wo kann man übernachten?

Die Unterkünfte reichen von Hostels bis hin zu Luxushotels und Pensionen in Santa Teresa. Reisende können Zimmer für nur 14 € pro Nacht bis zu 600 € pro Nacht finden. Es gibt keinen Mangel an Auswahl. Die besten Hotels haben eigene Casinos, aber sie können auch jederzeit online Casino spielen, denn die Internetverbindung ist überall in Costa Rica hervorragend. Wenn Sie in der Hochsaison (Dezember bis April) reisen möchten, buchen Sie Ihre Unterkunft frühzeitig. Ein paar Orte, die einen Besuch wert sind, um den Ball ins Rollen zu bringen, sind: die Red Palm Villas, das Latitude 10 Beachfront Resort, die Surf Vista Villas, das Casa Del Mar Surf Destiny und die Otro Lado Lodge.

Gutes Essen gibt es auch!

Santa Teresa beherbergt eine beeindruckende Auswahl an Restaurants. Es ist buchstäblich für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei. Es gibt mehrere traditionelle Bistros, ein paar Pizza- und Burgerlokale, biologisch und vegetarisch ausgerichtete Cafés und einige Gourmet-Restaurants. Einige Top-Optionen sind: Shambala, Olam Pure Food, Habaneros, Soda Tiquicia, Katana Asian Cuisine und Nectar in Florblanca.

Was man in Santa Teresa so tun kann

Es gibt sehr viel zu tun - es ist ein großartiges Ziel für alle, die actiongeladene Abenteuertage suchen, sowie für diejenigen, die einen Zen-ähnlichen Zufluchtsort mit Yoga, Massagen und langen Spaziergängen bei Sonnenuntergang suchen. Vielleicht ist der perfekte Tag in Santa Teresa mit Action und Entspannung verbunden.

Entdecken Sie ein Naturschutzgebiet - Das Cabo Blanco Naturreservat ist eines der ältesten Naturreservate in Costa Rica und ein spektakulärer Ort für einen Besuch. Cabo Blanco ist die Heimat einer Vielzahl von Vögeln und anderen Tieren, darunter Weißwedelhirsche, Ameisenbären, Kapuzineraffen und schwer fassbare Wildkatzen. Es gibt auch über 150 verschiedene Baumarten, die hier identifiziert wurden.

Surfen gehen - Es gibt drei Hauptbrandungspunkte in Santa Teresa und einige weitere südlich in Mal País. Playa Santa Teresa ist ideal für erfahrene Surfer, besonders wenn es einen guten Swell gibt. Nördlich von Playa Santa Teresa befindet sich Playa Hermosa, mit sanfteren Wellen, die sich besonders für Anfänger eignen, insbesondere wenn die Wellen eher schmal sind. Ganz am Ende befindet sich Manzanillo, ein Reffy Point Break.

 

Auch Interessant

Entdeckerziele

Chancen für Chemnitz

Sachsens Wirtschaftsmetropole liegt etwa achtzig Kilometer von Dresden entfernt. Doch wer dabei nur an rauchende Schornsteine denkt, hat weit gefehlt.
Rainbow Camping Weekend

Natur, Camping, FKK und Vielfalt

Der bunte, nackte Campingspaß geht in die dritte Runde und alle guten Dinge sind drei. Das „Rainbow Camping Weekend" wird unvergesslich werden.
Entdeckerziele

Nantes: Erlebnis an der Loire

In der Nähe des Atlantiks liegt die französische Metropole Nantes. Kunst und Kultur sind ganz groß geschrieben. Jules Verne wurde hier geboren.
Entdeckerziele

Namur: Lebensart in der Wallonie

Die Wallonie ist der französische Teil Belgiens. Hier verbinden sich charmante Gemütlichkeit und leibliches Wohl auf's Feinste.
Las Vegas PRIDE Festival

Die Highlights der 22. LGBTQ-Parade

Bereits zum 22. Mal fand in der bunten Glücksspielmetropole Las Vegas das PRIDE Festival statt. Im Oktober feierten unzählige Besucher*innen.
SCHWULISSIMO: Und weg!

Reiseziele im Januar

"Und weg!" präsentiert fünf lohnenswerte Urlaubsziele für den Anfang des Jahres. Wer noch keinen Urlaub gebucht hat, lasse sich jetzt inspirieren.
Entdeckerziele

Rostock & Warnemünde

Gleich drei Jubiläen gibt es hier zu feiern: 30 Jahre deutsche Einheit, 800 Jahre Stadtgründung Rostock und 600 Jahre Bestehen der Uni Rostock.
Entdeckerziele

Luzern: Der See & die Stadt

So ziemlich in der Mitte der Schweiz liegt Luzern, am Ufer des Vierwaldstättersees. Vor dem großartigen Voralpenpanorama ist Wassersport angesagt.
Venetian Casino in Las Vegas

Mit und ohne Jetons eine Reise wert

Hand in Hand über die Rialtobrücke spazieren, auf dem Markusplatz ein Eis schlemmen, mit einer Gondel über Kanäle schippern? Und das in Las Vegas?