Direkt zum Inhalt
Imperial Theater // © delovska.de
Rubrik

Imperial-Theater Ein imperiales Vierteljahrhundert

id - 01.09.2019 - 07:00 Uhr

Das Imperial Theater auf dem Kiez feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Begonnen hatte alles mit verschiedenen Musical-Produktionen. Dazu gehörten beispielsweise die deutsche Erstaufführung von „Grease“, die „Rocky Horror Show“ oder die Kult-Revue „Hossa". Im Jahr 2003  krempelte das Imperial Theater sein Programm um und wechselte von den musikalischen Klängen zu Mord und Pistolenschüssen. Seit diesem Zeitpunkt werden hier Werke von weltbekannten Krimiautoren wie Edgar Wallace, Agatha Christie und Alfred Hitchcock auf die Bühnenbretter gebracht. Aber nur Krimi wäre auf Dauer auch langweilig, so hat das Theater hin und wieder weitere Perlen als Gastspiele mit im Programm, so u.a. Improtheater.

Mehr Infos: www.imperial-theater.de

Aktuell im Programm: „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“

Auch Interessant

Nachtasyl @ Thalia Theater

DARE!

Mit Eurythmics „Sweet Dreams (Are Made Of This)" aus dem Jahr 1983 geht es dieses Mal bei der DARE! mit DJ Sven Enzelmann in die wilden 80er-Jahre.
mhc Hamburg

Premiere „Mord auf Entzug“

Die schwule Theatergruppe „Kulturbeutel“ feiert im Oktober die Premiere ihres neuen Stückes „Mord auf Entzug“ im Magnus-Hirschfeld-Centrum.
AIDS-Seelsorge im IFZ

Gemeinsam frühstücken

Die AIDS-Seelsorge Hamburg veranstaltet jeden Montag ein gemeinsames Frühstück für von HIV & AIDS betroffene Menschen. Jede*r ist hier willkommen,
Hein & Fiete

Veränderte Beratungen zu PrEP

Der schwule Infoladen Hein & Fiete hat mit Start der Zulassung der PrEP-Behandlungen als Kassenleistung sein Beratungsangebot hierzu umstrukturiert.
Kaiserkeller

Ist Shakespeare Shakesqueer?

Gaymeinsam wird auf der SHAKESQUEER hier die große, bunte Vielfalt der LGBTI*-Community gefeiert. Mucke gibt's von Sony Straight & DJ trust.the.girl.
Mystery Hall

Früh kommen kann auch was haben...

Clubbing, Cruising, Darkroom und vieles mehr. Auch im Oktober sind wieder die frühen Vögel unter euch gefragt, denn es ist wieder "Early Hall"-Zeit.
Kultur Palast Hamburg

Dinner trifft auf HipHop

Trainer*innen aus der Hip Hop-Szene trainieren wöchentlich über 700 Studenten in der HipHop Academy Hamburg und geben ihnen die Chance.
Altonaer Theater

Die Kempowski-Saga

Walter Kempowski war ein deutscher Schriftsteller, welcher mit seinen stark autobiografisch geprägten Romanen wie „Tadellöser & Wolf“ und „Ein Kapitel
Komödie Winterhuder Fährhaus

Ladies Night mal anders

Sechs Freunde in einer englischen Industriestadt. Kein Talent, keine Arbeit. Sie sind weder schön noch blutjung, ihre Körper zieren Rettungsringe