Direkt zum Inhalt
Mittelfeldspieler von St. Pauli Mats Möller Daehli // © instagram.com/matsdaehli95
Rubrik

Vereinspräsidenten „Beim FC St. Pauli würde sich jeder homosexuelle Spieler wohlfühlen“

ae - 15.03.2019 - 12:32 Uhr

Anfang März äußerte der norwegische Mittelfeldspieler von St. Pauli Mats Möller Daehli der Hamburger Morgenpost gegenüber, dass es nicht sein könne, dass es keine schwulen Fußballspieler gäbe. Er habe von Fußballern in Norwegen gehört, dass es immer noch schwierig sei, sich zu outen. Man müsse etwas dagegen unternehmen.

Eine Woche später haben sich der HSV-Präsident Marcell Jansen sowie der St. Pauli-Präsident Oke Göttlich ebenfalls in der Hamburger Morgenpost zu dem Thema geäußert. Jansen findet es „verkehrt, dem Fußball da etwas anzudichten“. Der Fußball sei viel toleranter geworden und man würde den „Fans unrecht tun, wenn wir sie in diese Schublade stecken würden“. Göttlich sieht es ähnlich und glaubt auch, „dass der Fußball hier für etwas problematisiert wird, was jedes Individuum für sich zu entscheiden hat ... Beim FC St. Pauli würde sich jeder homosexuelle Spieler wohlfühlen, das gilt aber sicher auch für den HSV.“ Gesellschaftlicher Wandel vollzöge sich, indem man sich öffne.

Auch Interessant

Berichtigtes Coming-out

YouTuber Ricky Dillon ist schwul

„Irgendwie hatte ich mir eingeredet, dass ich nicht schwul sein könne“, so YouTuber Ricky Dillon. Daher dachte er zunächst, er sei asexuell.
„Stupid Love“

Lady Gaga kündigt neue Single an

Lady Gaga kündigte ihre neue Single „Stupid Love“ mit einem Foto des zugehörigen Plakats an, auch dem ein großer, pinker Kussmund pragt.
Ergreifende Performance

Cheerleader bei „American Idol“

Kyle Tanguay tanzt seit September als erster Mann für die Philadelphia Eagles. Jetzt sang er mit Unterstützung seines Teams bei „American Idol“ vor.
„Onward: Keine halben Sachen“

Lesbischer Charakter bei Pixar-Film

Im Fantasy-Animationsfilm „Onward: Keine halben Sachen“ treffen die Protagonisten unter anderem auf die lesbische Zyklopen-Polizistin Specter.
Beiläufiges Coming-out

Schwimmer Thormeyer ist schwul

„Ich bin keine dramatische Person, also wollte ich bei meinem Coming-out keine große Szene veranstalten“, so der Profi-Schwimmer Markus Thormeyer.
„Take Me Out“ for Gays

Neue schwule Kuppel-Show bei RTL

RTL schickt mit „Take Me Out“ for Gays eine neue schwule Kuppel-Show ins Rennen. Bereits dieses Wochenende beginnt die Suche nach Teilnehmern.
Gesangstalent in der U-Bahn

Britin bezaubert mit „Shallow“

Eine britische Sängerin ging viral, nachdem der Vlogger Kevin Freshwater sie in der U-Bahn dazu aufforderte, Lady Gagas „Shallow“ zu singen.
Emotionales Twitter-Video

Gender-Euphorie nach Brust-OP

Der australische Trans-Mann Sol teilte einen unglaublichen emotionalen Moment auf Twitter: Nach der OP sah er seine neue, flache Brust zum ersten Mal.