Direkt zum Inhalt
Gleichgeschlechtliche Paare werden bei der US-Volkszählung erstmals mitgezählt
Rubrik

US-Volkszählung Erstmals werden gleichgeschlechtliche Paare erfasst

co - 26.03.2020 - 15:00 Uhr

Am 1. April gibt es in den USA wieder eine Volkszählung. Dieses Jahr werden dabei erstmals homosexuelle Paare gezählt. Bisher gab es nur die Optionen „Ehemann und Ehefrau“ und „nicht verheiratete Partner“. Jetzt werden verheiratete und unverheiratete verschieden- und gleichgeschlechtliche Paare gesondert gezählt. Man will ein detaillierteres Bild über die Arten von Paaren zu erhalten, die gemeinsam einen Haushalt führen. Nach sexueller Orientierung oder Gender-Identität wird allerdings weiterhin nicht gefragt.

„Zensus-Daten werden dazu genutzt, um politische Macht zu verteilen“, so Meghan Maury von der National LGBTQ Task Force gegenüber NBC News. Unter anderem seien sie die Grundlage für Fördergeld-Zusprachen in Höhe von mehr als 675 Milliarden Dollar jährlich. Die diesjährige Volkszählung verbessere laut der Maurys Kampagne „Queer the Census“ immerhin das Wissen über die „Anzahl von gleichgeschlechtlichen Paaren, die Kinder großziehen, wo gleichgeschlechtliche Paare leben und welcher Rasse und Ethnie [sie] angehören.“ Das helfe politischen Entscheidungsträgern dabei, zumindest diesen Teil der LGBTI*-Community zu verstehen.

Auch Interessant

US-Vorwahl entschieden

Bernie Sanders zieht sich zurück

Joe Biden tritt nun voraussichtlich für die Demokraten an, nachdem Bernie Sanders sich aus dem Rennen verabschiedete. Die Wahl ist im November.
Irreführende Warnungen

HIV-Positive vor Corona gewarnt

Die britische Regierung behauptete in einer SMS an HIV-Positive fälschlicherweise, diese seien vom Corona-Virus besonders gefährdet.
Trauer um schwulen Polizisten

Früher Tod durch Corona-Virus

Der offen schwule Shannon Bennett (39) war zwölf Jahre lang bei der Polizei in Florida. Er verstarb eine Woche nach einem positiven Test auf Corona.
Blutspende-Verbot gelockert

Schwule Republikaner feiern Trump

Die Log Cabin Republicans dankten Donald Trump für die Lockerung der Blutspende-Regeln, obwohl dieser weder damit zu tun hatte noch davon wusste.
Angriff auf Trans-Rechte

Vikor Orbán nutzt neue Macht aus

Seit letzter Woche darf Vikor Orbán mit Verordnungen regieren. Er nutzte die neue Macht sogleich dazu, seine LGBTI*-feindliche Agenda voranzubringen.
„One World: Together at Home“

Lady Gagas Corona-Benefiz-Konzert

Die Einnahmen von Lady Gagas virtuellem Konzert „One World: #TogetherAtHome“ sollen Schutzausrüstung für Gesundheitsarbeiter investiert werden.
Nachtoderfahrung durch Corona

Erfahrungen eines Schwulen in NYC

John Giarratano war kerngesund, als es ihn traf. Doch nach einer Woche Fieber ohne Begleitsymptome konnte er plötzlich kaum noch atmen.
Transgender Day of Visibility

Weniger Trans-Rechte in Idaho

Ausgerechnet am 31. März unterzeichnete der Gouverneur von Idaho zwei Gesetze, die das Leben von Trans-Personen massiv einschränken werden.