Direkt zum Inhalt
Taiwans Ministerpräsident warnt vor Diskriminierung // © South_agency
Rubrik

Ministerpräsident Su Tseng-Chang warnt vor Diskriminierung homosexueller Paare

ae - 24.05.2019 - 10:44 Uhr

Wie SCHWULISSIMO berichtete, ist es Homosexuellen in Taiwan ab dem 24. Mai 2019 erlaubt, dort zu heiraten. Jetzt hat der taiwanesische Ministerpräsident Su Tseng-Chang das Personal der Meldestelle gewarnt, diskriminierende Kommentare gegenüber gleichgeschlechtlichen Paaren zu vermeiden, die ihre Ehen anmelden, wie das PinkNews-Magazin schreibt.

Bei einer wöchentlichen Kabinettssitzung sagte Su: „Ich möchte die Beamten bitten, mit gutem Beispiel voranzugehen. Unabhängig von Ihrer Religion und den Werten, an die Sie glauben, behandeln Sie jedes Ehepaar, das sich zur Eheschließung anmeldet, gleich und segnen Sie es.“ Und weiter sagte er: „Egal wie die sexuelle Orientierung auch sein mag, wir alle gehören demselben Land an und leben auf demselben Land und unter demselben Himmel.

Nur wenn wir die Unterschiede tolerieren und respektieren können, kann Taiwan ein Land des gegenseitigen Respekts und der Freundlichkeit werden.“ Als nächster Schritt stehe nun an, Schulbücher und Lehrkräfte auf den neuesten Stand zu bringen. Das klingt so fortschrittlich, dass sich so manches Land davon eine Scheibe abschneiden kann.

Auch Interessant

queerpolitische Erfolge

SPD, Grüne und FDP in Bayern

Verbesserung der Beratungsinfrastruktur, historische Aufarbeitung und Bericht zu trans*-Gesundheit werden vom Bayerischen Landtag angenommen.
LGBTI*-Anerkennung

Kuba registriert Kind zweier Frauen

Das totalitäre Kuba ist Homosexuellen gegenüber erstaunlich offen. So erkannte man hier kürzlich erstmals zwei Frauen als Mütter eines Kindes an.
Fortschritt in Thailand

Regierung für Partnerschaftsgesetz

Die thailändische Regierung beschloss ein Partnerschaftsgesetz für gleichgeschlechtliche Paare, das ihnen nahezu gleichwertige Rechte zusprechen soll.
Gerichtsurteil in UK

Diskriminierung nur bedingt erlaubt

Adoptionsagenturen in Großbritannien dürfen gleichgeschlechtliche Paare nicht diskriminieren – wohl aber Eltern mit abweichender Religion.
queerAltern in der Schweiz

Zürich plant LGBTI*-Alterswohnungen

Zusammen mit dem Verein queerAltern und den städtischen Pflegezentren stellte Zürich ein Projekt auf, um Wohnraum für ältere LGBTI* zu schaffen.
Ende der Diskriminierung

Rehabilitation schwuler Soldaten

Im September will das Verteidigungsministerium einen Gesetzesentwurf zur Rehabilitierung diskriminierter homosexueller Soldaten vorlegen.
Propaganda-Eiscreme

Eis-Hersteller nutzt bunte Farben

Mit seinem Regenbogen-Eis soll der russische Eis-Hersteller Chistaya Liniya laut Yekaterina Lakhova russische Kinder aufgeschlossener machen.
Gay in May e. V. entscheidet

Rosa-Courage-Preis an Günter Dworek

Der diesjährige "Rosa-Courage-Preis" geht an den Sprecher des Lesben- und Schwulenverbandes und Mitarbeiter des deutschen Bundestages Günter Dworek.
Bekenntnis zur LGBTI*-Bewegung

DB startet Pride-Kampagne

Die Deutsche Bahn startet eine Kampagne für die LGBTI*-Community. Hierdurch möchte sich der Konzern deutlich für eine bunte Gesellschaft einsetzen.